Unsere Hunde

Eines Tages las Katerchen im Intranet unseres Arbeitgebers eine Annonce über Mischlingshundewelpen.

Da wir beide sehr tierlieb sind und Katerchens Kindheitstraum ein eigener Hund war,
haben wir uns zusammengesetzt und die Situation beleuchtet.

Für uns war klar, dass, wenn wir einen Hund haben,
wir die
Verantwortung für ein Lebewesen übernehmen, das ganz und gar von uns abhängig ist.
Ein Lebewesen, das Aufmerksamkeit, Pflege, Fürsorge, Opferbereitschaft und Geduld benötigt.

Wer kann zu solch einem Häufchen von Hund schon nein sagen.

Die Geschichte wie ich zu den beiden kam, 
könnt ihr hier nachlesen.

Und wo ein Hund ist, kann auch noch ein Zweiter leben.

Die Geschichte wie ich zu den beiden kam, 
könnt ihr hier nachlesen.

Wir haben es bis zum heutigen Zeitpunkt nicht bereut uns für einen Hund bzw. zwei Hunde entschieden zu haben.
Die Liebe, Freude und Dankbarkeit, die wir von unseren Hunden erhalten,
entschädigt uns für alles.