Sagunto
20.12.2002 - 03.01.2003

Fahrstrecke:
Wendelstein - Malvarrossa de Corinto = 1737 km

Nachdem wir einen Teil unseres Jahresurlaubes für die Renovierung unseres WOMO's verbraucht hatten, wollten wir aber noch unbedingt einige Tage Entspannung suchen.
Immer wieder wurde uns von Freunden und Bekannten erzählt, dass es im Winter in Spanien viel besser ist als bei uns zu Hause.
Also beschlossen wir uns nach Spanien aufzumachen.
Unser grobes Ziel war irgendwo hinter Valencia.
Doch irgendwie stand unsere Reise unter keinem guten Stern.
Katerchen kämpfte gegen eine Grippe an, die sie auch den ganzen Urlaub über nicht richtig los wurde.
Doch so richtig überrascht wurden wir in Frankreich.

Auf dem Rastplatz bei Port de I'Isere wollten wir nach dem Tankstop auch die Nacht verbringen.
Da auf dem Platz die Gendarmerie Patrouille fuhr, hatten wir ein sicheres Gefühl und keine Bedenken gegen eine Übernachtung.
Wir suchten uns ein ruhiges Plätzchen und legten uns so gegen Mitternacht zum schlafen ab.
Um 2.30 Uhr dann der Schock, da ist jemand im Wohnmobil.
Wir sind aufgeschreckt und haben dadurch wahrscheinlich den Einbrecher vertrieben. 2 mal hörte man noch Autotüren zuschlagen und dann ein Auto mit quietschende Reifen davon fahren.
Bis wir das Ganze richtig registriert hatten, war alles schon vorbei und niemand mehr zu sehen.
Als wir uns wieder einigermaßen gesammelt hatten, lief Katerchen zur Tankstelle und liess die Gendarmerie rufen.
Aber wie es nun mal so ist, wenn man die Polizei braucht, ist sie nicht da. Fast eine halbe Stunde hat es gebraucht bis ein Streifenwagen zu uns kam. Wir wurden dann gebeten zur nächsten Gendarmerie - Station zu fahren und den Überfall anzuzeigen. Was wir dann auch getan haben.
Zum Glück hielt sich der Schaden in Grenzen. Gestohlen wurde unsere Medikamententasche, Katerchens Fotoapparat und ihr silbernes Zigarettenetui sowie ihre Bauchtasche mit unserer Urlaubsgeldbörse (ca. 70 €) und von Kuschelbär das Handy.
Unserer Papiere und den Großteil unserer Urlaubskasse haben Sie dank unseres Geheimversteckes nicht gefunden.
4.00 Uhr morgens, was nun? An Schlaf war jetzt natürlich nicht mehr zu denken. Kuschelbär hat sich ans Steuer gesetzt und wir haben Frankreich fluchtartig Richtung Spanien verlassen.
Ohne weitere Zwischenfälle sind wir in Spanien angekommen. So gegen 16.30 Uhr machte sich dann doch die Müdigkeit bemerkbar und wir haben uns einen Campingplatz auf unserer Route gesucht.
Im ADAC-Campingführer sind wir dann auf den Campingplatz - Malvarrossa de Corinto gestoßen und haben beschlossen uns erst einmal dort auszuschlafen.
Das haben wir dann auch - 12 Stunden am Stück. Kuschelbär hat zusätzlich noch Fieber bekommen, so dass wir noch eine zweite Nacht dranhängten.  In dieser schliefen wir noch mal 13 Stunden am Stück. Kuschelbär hat sich bei diesen Schlafmarathons das Fieber ausgeschwitzt.
Am Morgen des 22. Dezember 2002 haben wir dann Familienrat abgehalten und sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir unsere Urlaubstage hier verbringen wollten.
Der Campingplatz hatte eigentlich alles was wir benötigten. Eine Einkaufsmöglichkeit sowie ein kleines Restaurant auf dem Platz. Das Wetter war super und überhaupt wir waren in Spanien gelandet und hatten Urlaub.

Platzbeurteilung:

Preise:
Stell-
platz
Kur-
taxe
 -,- €  -,- €  -,- €  -,- € inkl. -,- €  -,- €
 -,- €


Hinweisschild zum Campingplatz

Zufahrt zum Campingplatz

Stellung bezogen

und ausgebreitet

Der Strand nach rechts

und nach links

Das ist doch mal ein Gummibaum

Ein traumhafter Sonnenuntergang

Auf der Heimfahrt